Einsätze

Aktuell im Jahr 2019

Einsatz Nr. 15 - 06.06.2019, 16:14 Uhr

f4 Feldkirch Gisingen, Am oberen Riegel

(Dachstuhl Brand)


Die Feldkircher Feuerwehren wurden am Dienstag zu einem Großeinsatz nach Gisingen gerufen. Die Überdachung einer am Wohnhaus angrenzenden Pergola, kam auf Grund eines Ofens in Brand und drohte auf das Wohnhaus überzugreifen. Auf Grund der schnellen Reaktion der Privatpersonen und des Eingreifens der Feuerwehren, wurde eine Ausbreitung des Brandes verhindert.  Somit begrenzte sich der Schaden lediglich auf die Pergola selbst.

Weitere Informationen folgen.




2019.04.15_w3 f2, Rettungsaktion v. Sandbank
Einsatz Nr. 14 –15.04.2019, 21:28 Uhr

f2 Feldkirch Nofels, Illspitz/ Matschelserstraße

(Personen auf Sandbank eingeschlossen)


Am späten Montagabend wurden wir zu einem eher seltenen Einsatz gerufen. Auf einer Sandbank in der Ill, wurde das hoch gestiegene und schnellfließende Illwasser einer jungen Gruppe zum Verhängnis. Die Feuerwehr Nofels, gemeinsam mit der Wasserrettung suchten die Gruppe zuerst beim Kraftwerk Illspitz, bis sich herausstellte das sich der Einsatzort ein paar Kilometer in Richtung Feldkirch befand. Beim Auffinden der gesuchten Gruppe unterstützten wir die Wasserrettung mittels Ausleuchten der Einsatzstelle, dem Versorgen der betroffenen Personen und wir ermöglichten einen einfacheren Zugang für die Rettung, zwischen dem Damm und der Ill mittels Schiebeleiter. Gesamt waren wir mit 30 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz stand die Wasserrettung mit mehreren kräften, die Polizei und die Rettung. Weitere Info`s und Bilder folgen.


Einsatz Nr. 13 –13.04.2019, 15:51 Uhr

f2 Feldkirch Nofels, Brünneleweg

( Abklärung/ Kontrolle eines bereits gelöschter Brandes/Feuer > Ölbrand)


In einer Küche entwickelte sich auf Grund eines vergessenen Kochtopfes ein Fettbrand. Dieser wurde von der Hausbewohnerin bereits eigenständig, mittles Löschdecke gelöscht. Jedoch entwickelte sich dennoch eine Rauchentwicklung. Die Einsatzstelle wurde Rauchfrei gemacht, das Brandgut aus der Küche entfernt und die betroffene Person der Rettung übergeben. Die Feuerwehr Nofels rückte mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann aus, ebenso die Polizei sowie die Rettung mit je einem Fahrzeug.

2019.04.06_Tree-Street
Einsatz Nr. 12 –06.04.2019, 10:14 Uhr

f1 Feldkirch Nofels, Alte Freschner Straße

(Bäume verlegen Straße)


Mehrere kleinere Bäume und Äste behinderten den Verkehrsweg nach Fresch hinauf. Wir beseitigten diese und reinigten anschließend die Straße, sodass sie wieder passiert werden konnte. Wir waren mit gesamt 16 Mann und zwei Fahrzeugen eine Stunde lang im Einsatz.

Einsatz Nr. 11 –24.03.2019, 08:48 Uhr

f4 Feldkirch Tosters, Riedteilweg

(Wohnungsbrand in einer Wohnanlage)


Am Sonntagmorgen wurden wir zu einem Wohnungsbrand in einer Großwohnanlage nach Tosters gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Tosters stand die betroffene Wohnung bereits in Vollbrand, sodass durch den Einsatzleiter weitere Wehren alarmiert wurden. Atemschutztrupps bekämpften das Feuer und konnten dies auch schnell unter Kontrolle bringen. Die Anlage wurde aus weiteren Sicherheitsgründen evakuiert und nach dem Brand mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Wir unterstützten die Feuerwehr Tosters in der Einsatzleitung (der Einsatz wurde koordiniert und die Einsatzkräfte bzw. die Aufgaben schriftlich festgehalten), durch das Bereitstellen eines Atemschutztrupps als Rettungstrupp und in weiterer Folge die laufenden Arbeiten. Mit dem Kommando- Fahrzeug konnten die Einsatzmaßnahmen geornet aufgearbeitet werden und das KDOF diente als Schnittstelle zwischen den Einsatzkräften und den EVU`s. Im Einsatz stand auch die Feuerwehren Feldkirch-Stadt, das Rote Kreuz, die Polizei sowie zwei Energieversorgungsunternehmen.




Bericht: vol.at.

Einsatz Nr. 10 –12.03.2019, 05:41 Uhr

f1 Feldkirch Nofels, Rheinstraße L53

(kurz vor Bangs, längere Ölspur durch einen Defekt am LKW)


Bei einer Kontrollfahrt eines Salzstreuers entstand ein Defekt am Hydrauliktank, sodass mehrere Liter Hydrauliköl auf die Straße gelangten. Wir rückten mit drei Fahrzeugen in Richtung Bangs aus. Das ausgerunene Öl wurde von uns gebunden und die Einsatzstelle abgesichert. Die Polizei unterstützte uns bei der Verkehrsregelung. Des Weiteren wurde eine Kehrmaschine verständigt für die schnellstmögliche Reinigung der Landesstraße. Gesamt waren wir mit 15 Mann & die Polizei mit drei Mann im Einsatz.

Einsatz Nr. 09 –10.03.2019, 15:00 Uhr

f1 Feldkirch Nofels, Magdalenastraße 11

(Blechteile der Attika lösen sich)


Während den Vorbereitungen zum Funken wurde wir auf Grund des Starkwindes zu einem Einsatz beim Nachbarhaus gerufen. Die Blechverkleidung um die Attika des Flachdaches eines Wohnblockes drohte abzureißen. Diese wurde zurückgebogen und von uns neu befestigt. Gesamt waren wir mit 16 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Einsatz Nr. 08 –07.03.2019, 15:51 Uhr

f14 Feldkirch Nofels, Haus Nofels

(Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage)


Durch angebranntes Essen in der Nebenküche löste die Brandmeldeanlage im Altersheim aus. Die Anlage wurde zurückgestellt, weitere Maßnahmen benötigte es nicht mehr. Wir rückten mit dem Kommando-Funk Fahrzeug und 3 Mann aus, insgesamt waren 17 Mann am Einsatz beteiligt. Des Weiteren waren das Rote Kreuz und die Polizei mit je einem Fahrzeug vor Ort.

Einsatz Nr. 07–04.03.2019, 15:36 Uhr

f1 Feldkirch Bangs, L53

(Baum verlegt Straße)


Ein Baum verlegt die L53 in Bangs in Richtung Bangs von der Grenze kommend. Nachdem mehrere Windböen über Nofels und Umgebung zogen wurden wir am Montagnachmittag zu diesem Einsatz gerufen. Es handelte sich um einen größeren Baum, der beseitigt werden musste. Im Einsatz stand die Feuerwehr Nofels mit zwei Fahrzeugen und 16 Mann.

2019.02.25_f4 r1 Brand einer Photovoltaikanlage
Einsatz Nr. 06 –25.02.2019, 12:16 Uhr

f4 Feldkirch Nofels, Freschner Riegel Weg

(Starke Rauchentwicklung)


Am Montagnachmittag wurden mehrere Feldkircher Feuerwehren zu einem Einsatz nach Nofels gerufen. Bei der Ankunft des Einsatzleiters stellte sich heraus, dass ein Teil der Photovoltaikanlage auf dem Flachdach sich aus ungeklärten Umständen entzündete. Als der erste Atemschutztrupp mit den Löscharbeiten begann, brannten bereits drei Reihen der Anlage vollständig.

Nach den Löscharbeiten wurde das Flachdach teilweise geöffnet, um etwaige Glutnester ausfindig zu machen.

Trotz gezieltem Löschwassereinsatz tropfte das Wasser durch leicht beschädigte die Decke, sodass die untenstehenden Maschinen und weitere Anlagenteile abgedeckt wurden.

Im Einsatz standen neben der Feuerwehr Nofels die Feuerwehr Feldkirch Tosters, Gisingen und Feldkirch-Stadt, gesamt 107 Mann, die Polizei, das Rote Kreuz sowie zwei Energieversorgungsunternehmen.




Einsatz Nr. 05 –10.02.2019, 21:12 Uhr

f1 Feldkirch Nofels, Oberfresch

(Baum verlegt die Straße)


Am selbigen Sonntagabend an dem das Sturmtief "UWE" über Voralberg zog, wurden wir ein zweites Mal zu einem Einsatz gerufen. Auf dem Hauptfahrweg in Oberfresch warf es einen Baum komplett über die Straße, dieser wurde zerlegt, die Fahrbahn gereinigt und im Anschluss wieder freigegeben für den Verkehr. Im Einsatz waren 19 Mann und zwei Fahrzeuge, sowie zwei Beamte der Städtischen Sicherheitswache.


Bericht vol.at:


https://www.vol.at/sturmtief-uwe

Einsatz Nr. 04 –10.02.2019, 19:29 Uhr

f1 Feldkirch Nofels, Rheinstraße

(Baum verlegt die Straße)


Die Landstraße durch Nofels wurde auf Grund eines umgestürzten Baumes auf einer Fahrbahnseite nicht mehr befahrbar. Der Baum und die herumliegenden Äste wurden daraufhin entfernt, sodass keine weitere Gefahr mehr Bestand. Vor Ort waren zwei Fahrzeuge und gesamt 24 Mann im Einsatz bzw. auf Bereitschaft, da der Sturm noch einige Stunden anhielt.


Einsatz Nr. 03 –20.01.2019, 08:15 Uhr

f14 Feldkirch Nofels, Haus Nofels

(Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage)


Am Sonntagmorgen wurden wir zum Haus Nofels in die Magdalenastraße gerufen. Mit unserem Kommando-Fahrzeug fuhren wir zum Einsatzort aus und erkundeten als erstes die Lage. Durch Kochtätigkeiten in der Küche erkannte ein Rauchmelder eine starke Verrauchung was Grund der Auslösung war. Somit Bestand keine weitere Gefahr und die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt, zugleich wurde Rückmeldung ins Gerätehaus erstattet, dass keine weiteren Einsatzkräfte mehr benötigt werden. Drei Mann und ein Fahrzeug rückten aus und weitere 20 Einsatzkräfte standen in Bereitschaft. Des Weiteren war die Polizei und die Rettung mit je einem Fahrzeug vor Ort.


Einsatz Nr. 02 –08.01.2018, 09:56 Uhr

f3 Feldkirch Tosters, Haus Tosters

(Gruppe KDOF: Verrauchung in der Hackschnitzelanlage)


Die Feuerwehr Nofels wurde mit dem KDOF nach Tosters zu einem Brandeinsatz im Heizraum bzw. im Hackschnitzellager des Haus Tosters gerufen. Ein technischen Defekt wird vermutet, der dass Hackschnitzelgut in Brand steckte. Durch die starke Verrauchung mussten mehrere Kubik Hackschnitzel ins Freie gebracht werden, um diese in weitere Folge ablöschen zu können. Personen wurden keine gefährdet, im Einsatz standen die Feuerwehr Tosters, Feldkirch-Stadt und Nofels mit 45 Einsatzkräften. Unsere Hauptaufgabe beschränkte sich auf die Koordination des ganzen Einsatzes.


Einsatz Nr. 01 –02.01.2019, 22:04 Uhr

f2 Feldkirch Nofels, Feldkircher Straße

(erhitzter Ofen bzw. Kamin)


Ein Holzfeuerungsofen und dessen Kamin kamen am Mittwochabend in einem Einfamilienhaus teilweise in Brand. Die Ursache hierfür wird auf zu viel Brenngut im Ofen und den Kamin selbst zurückzuführen zu sein. Die Feuerwehr Nofels rückte mit 3 Fahrzeugen und 24 Mann zum Einsatzort aus. Mittels Wärmebildkamera und Sichtkontrolle wurden die betroffenen Objekte überprüft und der Keller, sowie sonstige betroffene Räumlichkeiten mittels Überdruck belüftet. Nach Absprache mit dem Kaminkehrer wurde der Einsatz beendet und übergeben.